100 thoughts on “Binge Eating – Wenn die Sucht nach Essen dein Leben bestimmt

  1. Ich finds ein bisschen komisch, dass er von sich selbst oft mit "man" redet statt "ich", als würde er sich dadurch ein bisschen davon distanzieren, dass es seine eigenen Gefühle und Erfahrungen sind

  2. Interessantes Video und sehr mutiger Mann.

    Ein Kritikpunkt.
    5:19: 2000 KCAL pro Tag ist sehr verallgemeinernd
    Jeder Mensch hat einen anderen Bedarf. Sehr aktive/muskulöse Menschen können/müssen schon 4000/6000 KCAL zu sich nehmen, um leistungsfähig zu bleiben.

  3. Gibt es auch Menschen, die eher schlank sind und eine Binge Eating Dissorder haben bzw. steht Binge Eating immer proportional zum Körpergewicht? Es gibt ja auch Menschen, welche sehr viel essen können und nicht dick oder nur sehr langsam an Gewicht zunehmen.

  4. Ich war/bin schwer magersüchtig. Inzwischen geht es mir körperlich wieder ganz okay aber Cans Worte haben mir direkt aus der Seele gesprochen. Ich habe schon früher mitbekommen das Binge-Eating viel zu sehr unterschätzt wird aber das hat mir grade nochmal auf ganz andere Art und Weise den Spiegel vorgehalten. Ich finde ihn sehr stark und voller Potenzial und hoffe sehr, das er es auch bald vollkommen nutzen kann 💪🏻❤

  5. Liebe Hannah, du bist wirklich eine sympathische emphatische Reporterin und gehst total lieb mit deinem gegenüber um. Also erstmal großes Lob an dich. Wir hatten das Thema grade in der Berufsschule, ich wusste woher gar nicht das es sowas gibt, finde es toll das Can so offen und reflektiert seine Geschichte erzählt. Dazu gehört viel Mut!☺️

  6. Dieser Moment wenn du unter Bulimie leidest, täglich bei essanfällen das doppelte isst als er und trotzdem gegen Untergewicht kämpfst 😫

  7. Was mir in meiner Essstörung geholfen hat, war zu einem mir enormes Wissen über die biochemischen Vorgänge des Metabolismus anzueignen zum anderen Gras

  8. SPORT kann man auch trotz Binge eating betreiben oder ?!? Auch wenn er für sein Essverhalten „nichts kann“ , kann er ja trotzdem regelmäßig Sport treiben. Und ausschließlich Wasser trinken!!

  9. Can wirkt so sympathisch. Ich wünsche ihm alles Gute für die Zukunft. Mit seiner ruhigen Art und guten Ausdrucksweise wird er sicher einen ganz tollen Job im sozialen Bereich finden.

  10. Danke für die tolle Reportage. Psychische Erkrankungen sind leider noch immer ein Stigma. Toll, dass ihr eine davon einmal etwas tiefer beleuchtet und Hannah das Thema sehr emphatisch vermittelt. 
    Als selbst Leidender gibt mir das Mut und Hoffnung, mit die Themen und die Komplexität noch weiter in die Öffentlichkeit zu tragen.
    Can – danke für deinen Mut. Du bist toll und ich fühle mit dir.
    @follow me.reports: Bitte mehr davon.

  11. Naja ob man eine Heißhungerattacke tatsächlich mit einer Binge-Eating-Attacke gleichsetzen kann finde ich fragwürdig… Eine Essattacke von Betroffenen ist eindeutig nicht vergleichbar mit den Heißhungerattacken von Jedermann.

  12. Tomatenmark als Butterersatz, Maiswaffel ohne zucker anstatt Brot , Magerfleisch oder halt nicht z.b.:Geflügel umd morgens ne Schüssel Haferflocken was ihr euch dazu gießt könnt ihr selbst aussuchen

  13. Ich habe diese Essstörung auch, leider hilft dabei auch keine “gesunde“ Ernährung wenn man trotzdem immer zu viel isst. Man isst weiter obwohl man satt ist, obwohl einem schon schlecht ist, auch wenn der Bauch weh tut. Man isst immer weiter. Es ist halt eine Sucht. Mir hilft ein Plan dabei, feste Zeiten zum Essen, viel zu tun haben, Ablenken, viel Wasser trinken, Sport. Aber ganz weg geht es natürlich nicht. Das innere Gefühl der Sucht bleibt.

  14. Die Ursachen muss man finden und abstellen!
    Egal welcher Konsum, es bringt einem NIE die Lösung. Das muss jedem klar sein.

  15. Wenn alle so reflektieren würden und es angehen würden. 🙂
    Klasse Typ, wünsch ihm, dass er es schafft und ihm viele dabei helfen.

  16. So ein intelligenter, humorvoller sympathischer Mann. Es hat mir viel Spaß gemacht, seinen Reflexionen zu folgen.Ich wünsche mir für den Can, dass er seinen Berufs- und Abnehmwunsch verwirklichen kann.

  17. Also bei Heißhunger Futter ich leider auch immer alles aber ich versuche super viel Wasser zu trinken damit der Magen voll ist

  18. Ich würde mir in ein paar Wochen / Monaten eine Folge 2 wünschen um zu schauen ob er es tatsächlich geschafft hat. Aufjedenfall ein cooler Typ ich wünsche ihm alles Glück der Welt!

  19. Ich wünsche ihm wirklich vom Herzen da raus zu kommen.. Ich hatte jahrelang eine binge eating Störung, aber gekoppelt mit Bulimie, das war ein ewiger Kreislauf. Man schämt sich schon einkaufen zu gehen, weil die Kassierer einen schon kennen.. Besonders geht die Krankheit auch ganz schön ins Geld

  20. Das Video von Can gab es schon mal bei dem anderen Youtuber. Entweder du willst abnehmen oder nicht. Aber hör auf ständig Ausreden zu suchen.

  21. klar, es ist ne reportage. trotzdem hättet ihr zusammen nen arzt besuchen MÜSSEN. am
    besten psychiater. habe auch sehr ungesundes essverhalten und die psychischen gründe als auch therapie formen hätte ein arzt auch erklären sollen. schwierig.

  22. Ich bin erst bei Minute 1:38 und er spricht mir jetzt schon aus der Sehle!Ich hab auch Binge Eating muss aber sagen das ich nach so einer Attake immer heulend auf Toilette ren,Finger in Hals und ihr wisst schon…ich zähl jetzt seit zwei Tagen Kalorien um alles unter Kontrolle zu kriegen und hab gestern insgesamt 290,5 kcal zu mir genommen das ich heute fasst in der Schule zusammen geklappt wär.Alles was ich einfach nur sagen kann ich hasse diese Krankheit!Weil ich jetzt schon weiß das ich bestimmt bald die nächste Attacke bekomme.

  23. Woran bitte machst du fest, dass es ihm nicht leicht fällt über das Thema zu reden? Er ist wahnsinnig offen und Informativ, und es macht absolut nicht den Eindruck, dass es ihm schwer fällt.

  24. Was für ein reifer, sympathischer und liebevoller Mann. Er hat recht! Er kann toll mit Menschen umgehen! Liebe solche Persönlichkeiten. Liebe Grüße!

  25. Hatte ähnliche Probleme (oder die gleichen? Jedenfalls hatte ich keine spezielle Diagnose "war einfach nur Fett"). Hab fast täglich massenweise Chips und Süßkram in mich hineingestopft. Hab das ganze nur in den Griff bekommen, indem ich meine Ernährung umgestellt und auf diese Dinge radikal verzichtet hab. Also nicht nur "so ein bisschen" und "die Dosis macht das Gift" – ich bin seit 6 Jahren Clean. Es brauchte mehrere Anläufe. Immer wieder, hatte eine Belohnung zur Folge, das ich in alte Muster zurück gefallen bin (auch deswegen dieser radikale Verzicht). Wie gesagt, seit 6 Jahren clean – in dieser Zeit konnte ich mich mehr als halbieren. Seit 2 Jahren halte ich dieses Gewicht. Inzwischen musste ich einige harte Krisen überstehen (und bin immer noch in einer) aber mein Gewicht kann ich dennoch halten. Zumindest darauf bin ich Stolz.
    Was ich gänzlich unterschätzt habe – wie schwer es ist, zurück (oder überhaupt) ins Leben zu finden. Ich habe heute schwerer an den Folgen zu kämpfen. Keine sozialen Kontakte, keine Familie. Ich war ein guter Schüler. Aber ich hatte nie eine Perspektive, weil ich in meiner eigenen Welt gefangen war. Ich muss mir diese Dinge von Grund auf neue aufbauen. Mir fällt es schwer, in Kontakt mit Menschen zu kommen und zu halten. Und arbeiten? Würde ich wahnsinnig gerne aber bisher stieß ich hier nur auf Ablehnung. Egal ob es um eine neue Ausbildung ging oder um einen "Job an der Kasse". Da ist eben diese große Lücke im Lebenslauf.
    Naja, was will man machen? Dennoch bin ich froh, das ich diesen Ausweg noch gefunden hab und alles andere will sich auch erkämpft werden…

  26. Kann ich nur bestätigen. Ich hab auch eine Essstörung die zu Übergewicht führt und ihr glaubt nicht, was ich mir alles anhören muss. "Dann mach doch einfach Sport.", "Iss doch einfach weniger", "Du bist nur faul und Undiszipliniert" sind noch nette Sachen. Dabei mache ich gerne Sport und ich bin weder faul noch undiszipliniert, im Gegenteil, ich bin Perfektionistin durch und durch und kann nicht eine Sekunde still sitzen. Aber das Essen ist eben eine psychische Angelegenheit, eine Krankheit, mit der ich trotz 3 Jahren intensiver Therapie noch nicht umzugehen weiß. Das wird irgendwann kommen, ich arbeite weiter daran, aber es ist echt hart, zumal ich auch noch mit anderen Krankheiten wie Arthrose und Krebs zu kämpfen habe/hatte.
    Can du bist ein toller Kerl, gib nicht auf und kämpf weiter, ich bin mir sicher, du wirst deinen Weg gehen!

  27. Ich wünsche den jungen Mann von Herzen❤das er irgendwann aus seiner Essstörung raus kommt.🍀🍀🍀Ich weiss aus eigener Erfahrung,das es sehr schwer ist und ohne professionelle Hilfe kommt man da meiner Meinung nach kaum raus.Es gibt sicher Fälle die es schaffen,aber das ist halt mehr als hart.

  28. Schöne Doku mit sehr gut gewähltem Titel.
    Kann sehr vieles was Er beschreibt, gut nachvollziehen, da ich selbst Betroffene bin.
    Ich bin Ende 2015 reingerutscht, erst in eine Anorexie( Magersucht) mit etwa 20kg Gewichtsverlust.
    Habe dann innerhalb weniger Monate wieder über 20 kg durch Binge-Eating zugenommen, Ständiges Bingen, soziale Isolation, Depressionen etc. sind leider mein Alltag gewesen.
    Gerade den Kontrollverlust und die Scham hat er sehr treffend beschrieben- man fühlt sich einfach nur beschissen…
    Heute geht es mir nach Therapien und Klinikaufenthalt zum Glück wieder deutlich besser 🙂

    Can wirkt auf mich sehr selbstreflektiert und ich bin mir sicher er wird auch weiterhin einen guten Weg gehen!
    Alles Gute und viel Kraft für ihn 🙂

  29. 11:50 Ein Plan ist somit das Effektivste Mittel welches ich kenne. Muss kein Ernährungsplan im eigentlichen Sinne sein aber es reicht schon sich im voraus zu planen ok das habe ich vor zu essen, bzw damit komme ich relativ gesund aber vor allem auch passend für mich auf meine Kalorien die ich haben möchte/brauche. Im Supermarkt zu stehen und sich zu denken ja was kauf ich denn jetzt am Besten ist Gift. Man kann es nicht anders sagen. Die Reklame und die Aufmachung ist darauf aus dir die Produkte so schmackhaft wie möglich zu machen und dir dadurch mehr zu verkaufen als du eigentlich kaufen möchtest/kannst. Wenn du nach einem groben Plan da reicht es schon x Anzahl Mahlzeiten, Rezepte die variieren oder auch fest sein können für die entsprechenden Mahlzeiten rauszusuchen. Wenn man alleine sich den Plan macht das esse ich grob zum Frühstück Mittag und Abend BEVOR man einkauft und sich dann auch daran hält, dann ist das Potenzial gar nicht erst gegeben so viel einzukaufen, dass man beispielsweise mehrere Pizzen am Stück ist. Es ist natürlich weitaus verlockender wenn man lange vorm Regal steht und die ganze Zeit mit dem Gedanken spielt sich dies und das doch dazu zu kaufen. Das Wichtigste jedoch ist in meinen Augen auch genug Obst/Gemüse Ballaststoffe usw zu sich zu nehmen. Das Immunsystem und der Darm wird dadurch bestärkt und wenn es dem Darm/ der Verdauung besser geht, geht es einem gleich auch deutlich besser. Denn wenn man in kurzer Zeit viel Essen zu sich nimmt ohne dem Körper die Chance oder gar die Mittel zu geben es entsprechend zu verdauen, dann fühlt man dies automatisch am ganzen Körper aber auch vor allem in der Psyche. Wenn alleine die genügende Versorgung mit Vitaminen und Ballaststoffen gegeben ist, kann dies ausschlaggebend sein ob eine Diät durchgehalten wird aber insbesondere auch ob diese überhaupt funktionieren wird. Geht es einem besser hat man automatisch mehr Energie. Diese Energie kann entweder dazu genutzt werden Baustellen zu beseitigen, welche einen runter ziehen und das Leben vermiesen. Oder aber auch direkt dazu genutzt werden Spazieren zu gehen oder Sport zu treiben wenn möglich. Leute die keinen blassen Schimmer von der Materie haben, behaupten wenn man Sport treibt, läuft das Abnehmen von selber. Natürlich sorgt Sport dafür, dass es einem besser geht, dass man häufiger Sport treibt und aktiver ist. Allerdings kostet das Sport treiben an sich eine Menge Überwindung und wenn die Kraft dafür nicht vorhanden ist, sollte man unbedingt vorher dafür sorgen, dass die Energie dafür grundlegend vorhanden ist. Wer anfängt Sport zu treiben aber gar nicht die Kraft und Energie dafür hat wird auf die Schnauze fallen. Anfangs wird es eventuell noch durchgezogen, da man unbedingt auf alle Kosten abnehmen möchte. Mit der Zeit verschwindet diese Energie aber wenn man keine Lust mehr auf den Sport hat und es viel mehr ein mach ich das jetzt noch oder besser doch nicht wird als ein ich habe noch Zeit dafür, mache ich es einfach/ich habe Lust darauf. Abnehmen und gesunder Lebensstil insbesondere hat weitaus mehr als bloß mit Ernährung und Sport zu tun. Natürlich ist es nicht gut übergewichtig zu sein. Allerdings zeigen Leute, die sich darüber lustig machen an sich nur ihre Unwissenheit und Naivität. Das ist so als würde man einer Person im verarmten Entwickslungsland sagen, investiere einfach dein gespartes Geld damit sorgst du locker aus. Das macht schlichtweg keinen Sinn.

  30. Er ist sehr selbstreflektiert! Es ist garnicht mal so leicht sich seine Fehler einzugestehen.
    Er ist auf dem richtigen Weg, ich glaub an ihn.

  31. 2000kcal als Angabe sind total unsinnig. Auch wenn ihr circa schreibt.

    Je nach Größe, Geschlecht, Aktivität und Muskelanteil kann der Bedarf zwischen 1500 und 3500 liegen.

  32. Hallo Hanna wie kommt ihr denn immer so interessante Beiträge? Gibt's eine Email Adresse über die man euch kontaktieren kann?
    Liebe Grüße Anja

  33. so ganz realisieren kann er es wohl noch immer nicht… er bezeichnet sich selbst die ganze zeit als "der" "er" "man"… er redet immer wie ein beobachter über sich selbst

  34. Ich finde jeder sollte sich überlegen, ob Körpergewichtsfragen oder -kommentare wirklich der beste Gesprächseinstieg sind

    Denn als ich grad gehört hab, dass er diese bohrende Frage nicht hätte ertragen können und sich deshalb aus Selbstschutz

    sozial isoliert hat, ist mir n bisschen das Herz gebrochen.
    (fat)shaming ist echt n veraltetes Modell, das nach und nach durch liebevollere Konzepte ersetzt wird

  35. Hannah ist sowieso die beste ich liebe ihre Videos, du bist so ein toller Mensch Hannah. Bleib wie du bist ❤️ can mach weiter so, ich fühle mit dir!

  36. Als jemand der selbst unter binge eating leidet danke ich dafür. Ich habe Glück, dass ich nur leicht übergewichtig bin, aber abnehmen fällt mit unglaublich schwer. Ich verspüre selten hunger oder ein Sättigungsgefühl und wie der gute Can würde ich alles in mich reinstopfen ohne nachzudenken.
    Ich kann dann aber auch nicht aufhören und meine Methode damit umzugehen ist tatsächlich das Zeug nicht zu kaufen, was mich dann aber auch wahnsinnig frustriert und mich dann doch irgendwann einknicken lsst.

    Ich hoffe er schafft es sein Ziel zu erreichen

  37. Ich habe Magersucht und hatte Bulimie sowie auch binge eating Phasen (in 10 Jahren Essstörung) . Schon echt "interessant" und krass wie ähnlich sich alle 3 Essstörungen letztendlich sind… es geht nicht um das Gewicht sondern um das was dahinter steckt, ich wünschte mehr Menschen würden das verstehen. Hört nie auf zu kämpfen!

  38. Zu Übergewicht und Unterwicht wäre auch so eine 5er-Reihe Reports fällig.

    Solche Berichte schau ich gerne an, um Inspiration für Kalorienbomben zu bekommen. Meine Werte sind alle super aber mit fehlen etwa 8kg aber (2-3kg) zunehmen klappt nur mit Sport. :-/

  39. Er ist ein unglaublich toller Mensch! Seine Art ist so toll, weshalb ich gar nicht auf sein Gewicht achte!
    Und vielen Dank für diese Reportage, denn ALLE Menschen mit einer Erkrankung oder anderen Problemen sollten eine Stimme bekommen!

  40. Wahnsinn…. Dieser Typ ist so sympathisch. Man merkt aber direkt, dass er nicht einfach nur isst, sondern dass er wirklich einen psychischen Knick hat.
    Wäre das ganze früher erkannt und behandelt worden, wäre es heute für ihn nicht so schwer..

    Ganz viel Glück und Erfolg! Bleib stark!

  41. Ich leide an Bulimie und pendle immer so zwischen leichtem Untergewicht und knappen Normalgewicht, aber eigentlich habe ich genau die gleiche Erkrankung wie er. Wenn ich fressattacken habe verliere ich auch komplett die Kontrolle, ich habe ein richtiges suchtverlangen danach. Wie eine Drogenabhängige. Ich kann ihn da komplett verstehen.. nur dass man es mir nicht ansieht

  42. Ein wirklich sehr sympathischer junger Mann. Ich wünsche ihm dass er den Weg in ein glückliches und leichteres Leben findet! 💪💚

  43. Er erinnert mich irgendwie an mich. Sicher nicht so krass aber dieses ständige zu viel essen-zunehmen, hungern -abnehmen immer wieder von vorne.

  44. So eine tolle Persönlichkeit, da geht mir das Herz auf.
    Tut mir leid, dass du das erleben musstest und danke, dass du es mit uns geteilt hast.

    Alles Gute 💜

  45. 5000 kcal in einer Attacke? Ich denke da gibt es keine Grenze. Meine Attacken schwanken zwischen 1000 kcal und 15.000 kcal !!!!

  46. So ein unheimlich liebenswerter, sympathischer, ehrlicher und starker Kerl! 🙂 Da können sich viele Leute eine Scheibe von abschneiden. Danke dir für diesen ehrlichen Einblick in dein Leben, das war sicher nicht einfach. Ich wünsche dir alles Gute, lass dich von Rückschlägen nicht entmutigen und gib nicht auf 🙂

  47. 13:57 Du wärst sicherlich eine tolle Mutter, Hannah…
    Ich finde es schön, wie du dich für Can einsetzt und auch voll hinter ihm stehst 👍🏼👍🏼👍🏼

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *